Frank und Tinas Homepage  

Zurück   Frank und Tinas Homepage > Laufen macht Spaß > Läufe 2015

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.03.2016, 20:00
frank frank ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 47
Standard 1. - 10 km – Rund ums Bayerkreuz – 07.03.2015

Positiv

  • Viele Parkplätze
  • Relativ Flache Strecke
  • Tolle Organisation
  • Optionales Laufshirt
  • Powerade kostenlos
  • Gute Stimmung
  • Keine Staus
  • Der Bahnhof liegt für Bahnfahrer in unmittelbarer Nähe ( Fußweg ca. < 10 Minuten )
  • Viele verschiedene Disziplinen

Negativ

  • Strecke 100 % Asphalt
  • Kleiner Rundkurs ohne viel Abwechslung
  • Zuschauer eher nur im Zielbereich
  • Keine Medaille
  • Keine Unterwegs Verpflegung ( Wasserstelle )
  • Landschaftlich überschaubar schön
  • Der Lauf ist ziemlich früh im Jahr und Schönwetter ist Glückssache ( Thema Zuschauer )


Der Lauf rund ums Bayerkreuz war mein erster Laufwettbewerb in den letzten 45 Jahren und gleichzeitig war das auch die größte sportliche Herausforderung für mich im März 2015.

Ich glaube bis dahin bin ich noch nie so richtig 10 km gelaufen. Mein letzter Versuch, diese Disziplin halbwegs unbeschadet zu bestehen, endete Dez. 2015 mit einer Streßfraktur im Schienenbein. Davor hatte ich zwar schon Lauferfahrungen sammeln können aber die lagen so knappe 20 Jahre zurück und waren ein Teil meiner Grundausbildung bei der Bundeswehr. Dort mußte ich nämlich 5.000 Meter laufen, die ich auch zu Ende lief aber lediglich vorletzter wurde…und eigentlich nur deswegen, weil der Mitstreiter vor mir Wadenkrämpfe bekommen hat.

Die Zeichen waren also insgesamt eher nicht ganz so positiv aber mich hatte der Olympische Gedanke zu 100 % erfasst – dabei sein ist alles und abgesehen von diesem Olympischen Spirit konnte ich ja schließlich auch ein tolles Laufshirt abstauben

Der Tag der Tage im März startete mit einem Sportlerfrühstück – zumindest mit dem, was ich dafür hielt. Ich aß brav meinen klebrigen Powerriegel, spülte den omnipräsenten Himbeernachgeschmack mit reichlich Isotonischen Getränk runter, futterte noch eine Banane und versiegelte den Magen mit Müsli....Frühstückstechnisch – das kann ich Rückblickend sagen – habe ich mich eigentlich auf einen Ultramarathon mit anschließ0nden „Iron man“ eingestellt.

Das was mich die letzten Tage so ein wenig genervt hat, konnte natürlich nicht von alleine weggehen, sondern musste mich auch heute Nerven – ich hatte seit einiger zeit Rückenschmerzen im Lendenbereich, die im Ruhezustand eher weniger zum tragen kamen aber beim laufen so richtig nervig waren.
Nach meinem letzten Trainingslauf hatte ich deswegen „Tante Google“ bemüht, um nach einem adäquaten Heilmittel zu suchen ( Merke – Männer gehen nicht zum Arzt – die haben Google ). Und dank „Tante Google“ bin ich dann auch relativ schnell auf eine Wärmesalbe aufmerksam geworden, die von den Eckdaten her die Lösung meines Rückenproblems sein konnte.

Im direkten Feldversuch machten sich bei der Salbe allerdings 3 Nachteile bemerkbar – erstens das Zeugs wurde richtig warm ( Also nicht nur lauwarm, sondern fast schon heiß ), zweites rangierte die Wirkung bei ca. 0 und drittens – das war eigentlich das Kernproblem – wenn man nach dem laufen unter der Dusche stand und sich die Reste der Salbe abduschte, brannte das wie die Hölle – und zwar in jedem Körperbereich, der vom Rücken abwärts kam….und da kommen doch so einige…

Dank Tante Google war aber auch für diese Lösung – die keine Lösung war – ziemlich schnell Ersatz gefunden.
Der Ersatz war blau und schimpfte sich "Kinesio Tape". Bestellt hatte ich mir 2 Rollen für Sündhaft viel Geld und die richtige Klebetechnik bekam ich über Youtube raus.
Da meine Schmerzregion eher etwas schwer zu erreichen war, bat ich meine liebe Ehefrau, den Klebemeister zu mimen. Um das Thema nicht zu weit auszulatschen – das Klebekunstwerk auf meinem Rücken entsprach eigentlich der Vorlage aus dem Youtube Video, hatte aber die Wirkung von der Wärmesalbe…nur das es nicht so gruselig brannte….

Wie auch immer – der Bayerlauf wurde ja nicht wegen meinen körperlichen Befindlichkeiten oder meines ausgiebigen Sportlerfrühstücks verschoben…ich musste also so langsam mal in die Pushen kommen.

Der Startplatz lag ca. 15 Autominuten von unserer Wohnung entfernt. Das schöne beim Lauf ums Bayerkreuz ist, das man die Parkplätze der Bayer-Mitarbeiter unmittelbar neben dem Start nutzen konnte. Da ¾ der Wegstrecke aus Autobahn bestand, die Innenstadt wegen dem Sonntag eher leer war, standen wir schon gute 15 Minuten später auf dem gigantischen Parkplatz.
Man mußte eigentlich nur noch die Straße überqueren und stand unmittelbar an der Startlinie. Da – wie gesagt – dies mein erster lauf war, hatte ich 0 Ahnung was ich nun machen mußte.

Deswegen hielt ich für eine gute Idee, in das große Zelt zu gehen, welches die Startnummerausgabe war.
Was mir echt super gefallen hat, ist die Hilfsbereitschaft der Läufer bzw. der Ordner – die zeigten einem den weg, die richtige Schlange zum anstellen und erklärten auch die Abläufe….trotz duseliger Fragestellung von mir ( „Wo bekomme ich den die Sicherheitsnadeln her“)

Auch gut war, das man sich in dem Zelt umziehen konnte - das war sogar doppelt gut, das es gerade anfing zu nieseln. Mein Laufzukunft stand ja noch ziemlich in den Sternen und deswegen hatte ich auch keinen eigenen Mika Timing Chip – den musste ich mir für dieses rennen leihen ( Mit dem Chip wird die Zeit erfasst ).

Der komplette Startbereich liegt in einem schönen Park, der recht weitläufig ist und sich anbietet, um dort ein paar Aufwärm-Runden zu laufen. Ich allerdings habe das nicht gemacht, da meine gefühlte Energie für max. 5 km vorhanden war und dies war für den anstehenden 10 km lauf ja nun auch nicht sooooooooooooo optimal…

Also schlenderten Tina und ich Hand in Hand ein wenig durch den Park um die Zeit bis zum Start ein wenig herum zu bekommen und um sich den ganzen „Rennzirkus“ aus der Distanz anzuschauen

Um 15.00 Uhr sollte der Startschuß fallen und so gegen 14.45 Uhr stand ich in der Aufstellung…und zwar ganz ganz ganz hinten….so weit hinten, das ich den Startschuß eher als Stratschüßchen wahrgenommen habe und deswegen beinahe meinen Einsatz verpasst hätte

Was ich mir die ganze Zeit vorgenommen habe – ich wollte nicht mit den anderen Läufern mithalten, sondern mein eigenes Tempo gehen. Diesen Vorsatz habe ich dann auch konsequent umgesetzt und bin die Runden möglichst konstant angegangen.
Bei dem Bayerlauf rennt man 4 Runden um den „Pudding“ und die Strecke ist zu 100% abgesperrt und zu 100% Asphaltiert. Von der Topographie war der Kurs eher nicht ganz so anspruchsvoll aber für eine Rennamöbe wie mich, machten sich auch kleine Steigungen relativ schnell bemerkbar.

Nach ungefähr 2 Runden finden die Überrundungen an und da machten sich auch direkt die Vorteile des kurses bemerkbar – die schnellern Läufe kamen ganz locker an den langsamen vorbei ( Also an mir ), ohne dabei durch Gebüsch zu müssen.

Zuschauer waren fast nur im Start / Zielbereich aber die Zuschauer, die da waren, waren in richtiger Partystimmung. Mit einer, für mich, guten 01:12:00 kam ich dann nach 4 Runden über die Ziellinie. Unmittelbar hinter dieser Ziellinie gab’s dann auch Getränke. Während des Laufens gab’s keine Getränke aber dafür konnte man sich bei der Startnummerabholung kostenlos mit Powerade eindecken.

Insgesamt waren an dem Tag 7 verschiedene Läufe / Wettkämpfe und dadurch verteilten sich zum einen die Läufer und Zuschauer über den ganzen Tag und am Ende des Laufs knubbelten sich die ganzen Leute auch nicht auf dem Parkplatz oder auf der Strasse.

Für mich ist der Bayerlauf ein schöner, überschaubarer und gut Organisierte Lauf. Hat Spaß gemacht und wenn ich dieses Jahr nicht in Den Haag gelaufen wäre, wäre ich zu 100% wieder in Leverkusen gelaufen ( Angemeldet war ich schon )



Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.