Frank und Tinas Homepage  

Zurück   Frank und Tinas Homepage > Laufen macht Spaß > Läufe 2016

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.03.2016, 20:08
frank frank ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 15.03.2016
Beiträge: 47
Standard 21,10 km - Den Haag - 06.03.2016


Informationen zum Rennen





Veranstaltung :
NN CPC Loop Den Haag
Land :
Niederlande
Stadt :
Den Haag
Start Google Map :
KLICK
Teilgenommene Disziplin :
Halbmarathon
Finisher Medaille :
JA
Anreise :
PKW
Parkplatzsituation :
Grenzwertig ( Ø 4 € / Std. )
Parkplatz Google Map :
Klick
Bahnhof in der Nähe :
Ja
Bahnhof Google Map :
HBF Den Haag
Zielzeit offiziell :
02:30





















Positiv
  • Relativ Flache Strecke
  • Tolle Organisation
  • Optionales Laufshirt
  • Gute Stimmung
  • Keine Staus
  • Der Bahnhof Den Haag liegt für Bahnfahrer in unmittelbarer Nähe ( Fußweg ca. < 5 Minuten )
  • Viele verschiedene Disziplinen
  • Medaille

Negativ
  • Strecke 100 % Asphalt
  • Landschaftlich überschaubar schön
  • Parkplätze eher wenig aber dafür teuer



Laufbericht

Der Halbmarathon in Den Haag ist mein erster Wettkampf in 2016. Geplant war eigentlich das mein erster Wettkampf am 07.02.2016 der Midwinter Marathon in Apeldoorn sein sollte aber auf Grund einer sehr unangenehmen und zähen Erkältung musste ich den leider ausfallen lassen. Um so so mehr habe ich mich auf den Halbmarathon in Den Haag gefreut, der mit recht ansehnlichen Fakten aufweisen konnte. Die Veranstalter boten eine Vielzahl von verschieden Laufdisziplinen an, so das jeder auch einen passenden Deckel für seinen Topf finden konnte

Es wurden folgende Läufe angeboten
• NN Half Marathon ( 21,20 KM )
• AA 10K Run ( 10 KM )
• 5K Run The Hague ( 5 KM )
• Youth Run ( 2,5 KM )
• Ernst & Bobbie Kidsrun( 1KM )

Da 2015 im Zeichen der 10km Läufe stand, ist die logische Konsequenz, das 2016 im Zeichen der Halbmarathon-Wettkämpfe steht

Der NN CPC Loop Den Haag lockte dieses jahr alleine in der Disziplin „Halbmarathon“ über 9800 Läuferinnen und Läufer an und gehört somit zu einer DER größten Laufveranstaltungen der Niederlanden. Da ich die Stimmung dieser Großevents immer super finde, viel meine Wahl sehr schnell auf Den Haag.

Wir haben letztes Jahr schon am Venloop in Venlo teilgenommen und das war unser erster Lauf in den Niederlande. Der Venloop war in 2015 mein 3. Laufevent und es sollten in 2015 noch eine ganze Menge an Wettkämpfen dazu kommen aber egal wo der Wettkampf war und egal wie viele Leute daran teilgenommen haben, wie das Wetter war, usw. usw. usw. Venloop war für mich das beste Laufevent in 2015 – und das lag ganz alleine an den Laufverrückten Niederländern !!! Die machen diese Veranstaltung zu einer 21,1 km langen Partystrecke mit Musik und jeder Menge guter Laune.

Die besagte Erkältung vom Februar hatte mich relativ wenig Trainieren lassen und ich hatte deswegen eine Zwangstraingspause von knapp 3 Wochen einlegen müssen. Dadurch war ich mir nicht im geringsten sicher, wo ich aktuell stehen würde. Meine Traingsläufe mit meinem Trainer – dem Michael – verliefen mal ganz gut und mal war die Zeit einfach nur peinlich. Ich war also mehr wie gespannt, wie der Halbmarathon für mich laufen würde ( Im wahrsten Sinne des Wortes ).

Da ich mich am Samstag vor dem Racetag nicht von meinem PC trennen konnte, bin ich erst relativ spät in die Poofe gekommen. Als ich dann am Racetag so langsam wieder geradeaus schauen konnte, zeigte der Wecker 09.00 Uhr an. Das war jetzt zwar nicht unbedingt spät ( Der Halbmarathon sollte um 14.30 Uhr starten ) aber ich war noch ungewaschen und fern der Heimat und mußte mich auch noch in die Laufpömps werfen.
Nach meiner ausgiebigen Morgentoilette machte ich mir erst einmal einen frischen Smoothie. Der bestand aus vielen frischen Orangen, ein paar Kiwis, einer Zitrone und 2 Esslöffel Eiweißpulver ( Die vorher / nachher Bilder kannst du in der Galerie unten sehen ).

Nach dem ich mir diesen mit Tina geteilt hatte, schmiss ich mich in mein Renndress und freute mich auf Den Haag.

In unserem schlummrigen Baumberg waren die Straßen noch leer und das Thermometer zeigte sportliche 6 Grad an. Kurz das Endziel ins Navi geschmissen und los ging’s in Richtung Nachbarland.
Die Entfernung von Baumberg nach Den Haag beträgt ca. 260 km und die geplante Fahrzeit lag bei rund 2,5 Stunden. Obwohl die A3 mal wieder mit Baustellen und Radargeräten gut bestückt war, kamen wir recht schnell voran.

Wir waren das letzte mal vor ca. 20 Jahren in Den Haag und da waren wir noch nicht einmal so richtig in der Stadt, da wir diese nur durchquert hatten, um nach Scheveningen zu kommen. In meiner Erinnerung war die Stadt Flächenmäßig locker mit Düsseldorf oder Köln zu vergleichen…was aber ein Irrtum war. In wirklichkeit ist Den Haag eine eher kleine und gemütliche Stadt und hat relativ wenig gemein mit den hektischen Großmetropolen am Rhein.

Wir sind von der Autobahn runter uns kamen auch direkt auf den Zubringer nach Den Haag Zentrum ( Was man wohl auch ohne Navi ganz gut gefunden hätte ). Da ich im Vorfeld schon gelesen hatte, das der Start in unmittelbarer Nähe vom Hauptbahnhof sein sollte ( Der Park hieß Malieveld ), orientierten wir uns auch an den Wegschildern „Central“ ( Das ist der HBF ). Kaum das wir in Sichtweite vom Hauptbahnhof waren, sahen wir auch schon die Läufermassen – die Straßen waren wirklich äußerst bunt und uns kamen sogar schon die ersten Läufer des 10 km Laufs entgegen. Nun ging’s eigentlich nur noch darum, einen Parkplatz für das Auto zu finden und irgendwie war das theoretisch recht einfach, da die Jungs in den Niederlanden ein

ausgeklügeltes Parkleitsystem hatten aber praktisch war es irgendwie gar nicht so einfach. Immer wenn wir einem Richtungsschild für ein Parkhaus gefolgt sind, standen wir am Ende der Schilder plötzlich ohne Parkhaus da oder es hörten schlichtweg die Schilder auf.

Nach dem wir gefühlte 5x die Innenstand umrundet haben, konnten wir Dank Navigationssystem endlich ein Parkhaus ( Beschreibung im link ) finden. Die Einfahrt war so unscheinbar und klein, das wir beinahe daran vorbei gefahren wären. Bei der Einfahrt nahm ich das Preisschild zur Kenntnis und dachte im ersten Augenblick noch an die Währung „Gulden“ aber leider haben die Niederländer auch schon den Euro und so war der ausgewiesene Preis von 4 €/Stunde leider eine unabänderbare Tatsache. Zu Tina habe ich nur gesagt, das mich dies zu neuen Bestzeiten antreiben würde, da ein schnelles rennen auch gleichzeitig eine geringe Parkgebühr bedeuten würde

Vom Parkhaus aus ging’s in gemütlichen 10 Minuten zum Start….waren da Menschenmassen…echter Wahnsinn !!!

Der Park ist wirklich groß aber man hatte das Gefühl, das vor lauter Läufern kein Quadratmeter mehr ohne Läufer war. Unmittelbar am Haupteingang sah man auch schon das Wettkampfbüro. Und obwohl die Leute bis draußen auf dem Platz standen, bekamen wir innerhalb von 5 Minuten unserer Startunterlagen. ich weiß bis heute nicht, wofür die ganzen Leute da im Pavillon angestanden haben aber die Masse der Leute stand auf der linken Seite an und auf der rechten Seite stand eine Dame schon fast gelangweilt vor einem Karton mit der Aufschrift „A-K“. Da mein werter Nachname mit „H“ wie Hamann beginnt, stürzte ich der Dame sofort entgegen und brabbelte drauf los…

Wie selbstverständlich man im Ausland davon ausgeht, das jeder deutsch versteht und spricht aber was soll ich sagen – die Dame sagte zwar, das ihr Deutsch schlecht sei aber damit hat Sie echt untertrieben. Den zugeklebten Umschlag mit den Startunterlagen habe ich dann ohne Ausweis und ohne Nachweis bekommen ( Erstens hätte ich in meiner gigantischen Tasche erst einmal suchen müssen und letzteres hatte ich Zuhause vergessen )

Der Briefumschlag enthielt die Startnummer, 4 Sicherheitsnadeln und einen Brief auf Niederländisch. Den Brief habe ich bis jetzt noch nicht gelesen aber die Startnummer habe ich dann schon einmal direkt an mein Shirt getackert. Was die Jungs in den Niederlanden auch super gemacht haben – obwohl tausende Menschen + Besucher auf den Platz waren, gab es Toiletten im Überfluss. Die Herren mit dem kleinen Geschäft konnten eigentlich so durchrennen und die Jungs und Mädels mit dem großen Geschäft, mussten max. 5 – 10 Minuten auf einen Sitzplatz im Dixie warten. Umziehen konnte man sich zwar in irgendeinem Pavillon aber ich habe die Abkürzung genommen und das mitten auf dem Platz gemacht. Das war gar nicht so einfach, da der platz eigentlich eine Oberfläche aus Wiese hatte ( Betonung liegt auf hatte ) den die Kombination aus tausende Fußpaare und Regen in eine schlammige Oberfläche verwandelt hat.

Wir kamen ca. 13.30 Uhr im Parkhaus an, waren so gegen 13.45 Uhr auf dem Startgelände und waren so gegen 14.15 Uhr perfekt versorgt – Startnummer an die Brust getakkert, umgezogen, Blase erleichtert und Ready for take off.

Auf der Startnummer standen die jeweiligen Startfelder. Auf meiner Startnummer stand das Startfeld 3 von 3 ´möglichen Startfeldern. Ich verabschiedete mich von der Tina, machte noch schnell einen Treffpunkt aus wo wir uns nach dem Zieleinlauf treffen wollten und ging in Richtung Startfeld Nummer 3. Bevor ich das betreten konnte, wurde die Zugangsberechtigung mittels der Startnummer noch einmal gecheckt….ja und dann….dann stand ich endlich in der Startaufstellung. Obwohl es knapp 10.000 Halbmarathonis waren, gab es da kein geschuppse oder Gedrängel. Ganz im Gegenteil – die Stimmung war echt Bombe. Bei jedem Lied rissen die Jungs und Mädels die Arme in die Luft und schwangen im Takt mit.

So ca. 10 Reihen vor mir sah ich den letzten der vorhandenen Pacemaker – dieser trug auf dem Rücken die Zielzeit von 2:10 Stunden…ein Traum.

Der Start sollte eigentlich um 14.30 Uhr sein aber da ich im letzten Startfeld stand, dauerte es ca. 20 Minuten bis wir uns in Bewegung setzen. Das komplette Startfeld trabte so langsam an und kam dann nach ca. 4-5 Minuten wieder zum Stillstand, da die Startlinie noch nicht freigegeben war. Die Wartezeit bis Freigabe wurde mit Musik und tanzen überbrückt…es ist wirklich ein Gänsehautmoment wenn da tausende von Menschen zu irgendwelchen Holländischen Hits mitsingen und dabei die Arme im takt schwingen. Es dauert keine 10 Minuten und dann wurde der Start freigegeben. Die Masse setzte sich unter lauter Musik und Jubel der Zuschauer in Bewegung.

Die Strecke ist eine reine Asphaltstrecke. Gefühlt und von der Optik ging es eigentlich kontinuierlich Bergauf – es war nicht steil aber eben…..kontinuierlich. Was ich eigentlich sehr Schade fand, war das die Strecke an sich wenig mit Den Haag zu tun hatte. Wir liefen Größtenteils durch Vororte die zwar gepflegt und hübsch waren aber bei weitem nicht den Charme hatten von der Den Haager Altstadt / Innenstadt. Den Partylustigen Holländern / Zuschauern tat dies aber einen Abbruch. Es gab eigentlich kein Streckenabschnitt, wo keine Leute am Rand standen und einem zujubelten.

Was ich schon vom Venloop her kannte, war hier ganz ähnlich – zum Teil saßen die Leute vor der Haustür im Stuhl und jubelten einem zu. Da auf jeder Startnummer der Vorname des Läufers vermerkt war, hörte ich auch immer wieder meinen Namen, kombiniert mit Holländischen Anfeuerungsrufen
Was wohl auch so typisch Holländisch bei einem Laufwettbewerb ist – am Straßenrand stehen jede Menge Kiddies die darauf warten, das man diese abklatscht.

Getränkestellen gab es nach ca. 5km, nach ca. 10km, nach ca. 13km und nach ca. 17 km. Es waren reichlich Getränke da und Gedrängel war null vorhanden ( Das habe ich in Deutschland auch schon ganz anderes erlebt ). Zum einen gab’s Wasser und zum anderen gab’s eine Art Limonade ohne Kohlensäure ( Genannt AA Getränk ). Was die Jungs in Holland wirklich toll gemacht haben, das waren die Getränkebecher. In JEDEM Wasserbecher war oben auf ein Schaumstoffeinleger. Dieser hatte zwei kleine 3 eckige Aussparungen. Für jemanden der nicht läuft, wird so etwas eher hinderlich beim trinken sein aber für den Läufer ist das absolut super – man kann nämlich während dem laufen trinken, ohne das einem die Hälfte in der Nase oder am Hals landet
Ist zwar nur eine Kleinigkeit aber daran sieht man, die unserer Nachbarn doch echte Laufprofis sind.
Mein Lauf war die ersten 10 km eigentlich recht entspannt und ruhig. Was mich nur ein wenig genervt hat, war dieses Bergauffeeling – wie ich schon geschrieben hatte…

Mein Trainer Michael sagt immer, das laufen auch viel mit Mentaler Stärke zu tun hat und bei solchen Läufen merkt man das wirklich sehr schnell. In meinem Kopf hatte ich mir das eigentlich ganz gut ausgerechnet – schlimmstenfalls geht es dann halt 10 km bergauf und dafür aber auch wieder 10 km Berg runter…und Berg runter bin ich eigentlich ziemlich flott unterwegs…dachte ich…

Wie auch immer – auf den ersten 10 km pendelte ich mich so nach und nach in mein Wettkampftempo ein. Die Zeit wurde durch die jubelnden Zuschauer enorm verkürzt bzw. man war abgelenkt. Was bei diesen großen Läufen in Holland wohl auch Standard ist, sind die Musikgruppen am Wegesrand. Da machte Den Haag auch keine Ausnahme…alle paar Kilometer stand entweder eine Big Band, ein paar private Personen mit Musikanlagen oder ganze Sambagruppen.

Nach rund 15 km hatten wir dann Scheveningen erreicht und mit Scheveningen erreichten wir dann auch das Meer. Natürlich ging’s Bergauf und natürlich hatten wir Gegenwind und der war bei einer gefühlten Außentemperatur von knapp über 0 nur ganz kurz erfrischend – danach kam dann nämlich die bittere Kälte durch die Laufpömps geschlichen. Und das war dann der Moment, wo ich mich echt darüber gefreut habe, das es bergauf ging – so kam man dann wenigstens auf Betriebstemperatur und fror nicht ganz so dolle.
Die Aussicht von der Strandpromenade auf das Meer war echt erfrischend ( Im wahrsten Sinne des Wortes ) und kaum das die Promenade zu Ende war…man glaubt es kaum….aber es ging mal richtig Bergab. ich habe mich echt gefreut wie Bolle aber diese Bergabpassage dauerte so ca. 5 Minuten und dann ging’s erst einmal wieder bergauf. Ungefähr an diesem Punkt ( das war in der Nähe vom Casino Scheveningen) war mein Energievorrat auf fast 0 gesunken – da half der morgendliche Energiesmootie nicht, die Energieriegel und auch die AA Getränke wollten den Motor nicht rund laufen lassen…also legte ich erst einmal eine 5 Minütige Walkingpassage ein.

Die letzten 2-3 km waren dann eine Mischung aus Speedwalking und laufen. Aber auch hier – am Straßenrand standen jede menge Leute, die einem immer noch zujubelten und auch meinen Namen riefen…und dafür mussten die Leute ja schon mindestens 2,5 Stunden da gestanden haben…toll…absolut Klasse !!!! Ich habe meine Walkingpassagen nämlich danach ausgesucht, wo keine Zuschauer waren. Indirekt haben die Zuschauer also dafür gesorgt, das ich am laufen blieb.

Dann, nach rund 2,5 Stunden kam endlich das Ziel in Sicht. Vom Anfang bis zum Ende der Zielgeraden standen auch wieder jede menge Zuschauer die einen auf den letzten Metern angefeuert haben. Und endlich sah ich auch Tina in der menge und damit wusste ich, das ich es geschafft hatte. Am Ende überquerte ich nach 02:29:00 turboglücklich die Ziellinie

Nach der Ziellinie gab’s Getränke und heißen Tee und natüüüüüüürlich – die Todschicke Medaille !!! Tina wartete schon am Ausgang des Zielbereichs mit warmen / trockenen Klamotten und dann ging’s auch recht flott…Nasse Klamotten ausziehen, warme Klamotten anziehen, Tina schnappen und ab in Richtung Parkhaus.
Tjaaaaaaaaaaaa – im Parkhaus mussten wir dann den Parkautomaten erst einmal suchen und als wir den endlich gefunden hatten, mussten wir das Parkticket suchen. Und wären wir so suchend zu gange waren, kamen ein paar Inder und stopften Ihre Karte in den Automaten. Aufg dem Display stand die Zahl 20,00 und die Währung Euro. Ich grinste Tina an und sagte, das wir wohl um einiges günstiger sein werden. Als ich dann die karte gefunden hatte und in den Automaten gestopft habe stand da die Zahl…….20,00 und die Währung Euro…..

Der schnellste Läufer beim Den Haag Marathon hat in knapp 60 Minuten die Ziellinie überquert…wenn der im gleichen Parkhaus gestanden hätte wie wir und von der Ziellinie direkt ins Parkhaus geflitzt wäre, hätte der max. 4,00 Euro bezahl…wenn das mal kein Trainingsansporn für nächstes Jahr ist

Ich hoffe dir hat der Bereicht gefallen und würde mich über ein Feedback freuen. Unter diesem Bereicht habe ich ein paar Impressionen von dem Lauf gepostet. Alle Bilder habe ich mit Texten versehen. Auch habe ich die Strecke aus meiner Garmin Uhr gepostet und die offiziellen Zeiten vom rennen


Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_101530966_600x800.jpg
Hits:	2
Größe:	132,3 KB
ID:	2   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_101751121_600x800.jpg
Hits:	2
Größe:	121,5 KB
ID:	3   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_104320507_HDR_600x800.jpg
Hits:	2
Größe:	205,0 KB
ID:	4   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_104759835_1067x800.jpg
Hits:	3
Größe:	215,4 KB
ID:	5   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_133701249_HDR_1067x800.jpg
Hits:	2
Größe:	344,9 KB
ID:	6   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_133744670_HDR_1067x800.jpg
Hits:	3
Größe:	268,1 KB
ID:	7  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_133750317_1067x800.jpg
Hits:	3
Größe:	346,7 KB
ID:	8   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_134809966_1067x800.jpg
Hits:	1
Größe:	279,3 KB
ID:	9   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_134836909_HDR_1067x800.jpg
Hits:	1
Größe:	191,5 KB
ID:	10   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_134932647_1067x800.jpg
Hits:	1
Größe:	180,8 KB
ID:	11   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_135241522_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	182,3 KB
ID:	12   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_135259506_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	122,9 KB
ID:	13  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_135307970_HDR_1067x800.jpg
Hits:	1
Größe:	294,4 KB
ID:	14   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_135437162_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	178,9 KB
ID:	15   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_135448972_HDR_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	125,0 KB
ID:	16   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_140938196_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	120,7 KB
ID:	17   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_140953539_HDR_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	132,1 KB
ID:	18   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_141408598_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	199,3 KB
ID:	19  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_141418676_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	175,9 KB
ID:	20   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_142231164_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	184,6 KB
ID:	21   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_142300592_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	279,1 KB
ID:	22   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_142332760_TOP_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	161,9 KB
ID:	23   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_144547092_600x800.jpg
Hits:	1
Größe:	117,4 KB
ID:	24   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_144750371_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	182,5 KB
ID:	25  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_145042332_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	148,1 KB
ID:	26   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_145119349_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	274,6 KB
ID:	27   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_150449684_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	174,4 KB
ID:	28   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_152533976_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	144,1 KB
ID:	29   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_152551027_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	60,0 KB
ID:	30   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_155139512_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	190,2 KB
ID:	31  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_161950869_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	237,2 KB
ID:	32   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_163438385_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	213,0 KB
ID:	33   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_163800660_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	113,8 KB
ID:	34   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_163803306_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	116,3 KB
ID:	35   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_163817956_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	75,0 KB
ID:	36   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_163920889_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	157,8 KB
ID:	37  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_164658230_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	82,5 KB
ID:	38   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_171549221_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	278,2 KB
ID:	39   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172306565_HDR_600x800.jpg
Hits:	1
Größe:	123,1 KB
ID:	40   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172327729_1067x800.jpg
Hits:	1
Größe:	173,7 KB
ID:	41   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172406700_HDR_1067x800.jpg
Hits:	1
Größe:	293,9 KB
ID:	42   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172503673_600x800.jpg
Hits:	1
Größe:	103,2 KB
ID:	43  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172506901_HDR_1067x800.jpg
Hits:	1
Größe:	236,1 KB
ID:	44   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172619298_600x800.jpg
Hits:	1
Größe:	127,1 KB
ID:	45   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172632065_HDR_600x800.jpg
Hits:	2
Größe:	142,0 KB
ID:	46   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172715834_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	239,7 KB
ID:	47   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172722598_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	225,4 KB
ID:	48   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_172823531_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	195,2 KB
ID:	49  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_174556866_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	328,9 KB
ID:	50   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_174820130_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	115,2 KB
ID:	51   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_174832040_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	267,8 KB
ID:	52   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_175144330_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	213,2 KB
ID:	53   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_175339034_600x800.jpg
Hits:	0
Größe:	137,3 KB
ID:	54   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_175531354_HDR_1067x800.jpg
Hits:	0
Größe:	119,5 KB
ID:	55  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160305_180826406_1067x800.jpg
Hits:	1
Größe:	203,2 KB
ID:	56   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010037_320x240.JPG
Hits:	13
Größe:	41,8 KB
ID:	278   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P1010038_320x240.JPG
Hits:	11
Größe:	39,8 KB
ID:	279  
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.